wfo1 bEs ist geschafft. Wir haben das berühmte Ochsenburger Weizenbierfest 2010 erlebt und überlebt. Ich persönlich habe nur einige Schrammen, ein bisschen Kopfschmerzen und leider nur sehr wenige Erinnerungen aus Ochsenburg mitgebracht, doch ich bin sicher: Der Abend war geil!

Teilnehmer dieses denkwürdigen Events waren natürlich die Stammgäste: Ulke, Daniel und ich. Die Gaststars waren Dirk und Sebastian. Nach dem rituellen gemeinsamen Vorglühen mit JBO im Elbental (siehe Bild rechts) sind wir auf das Festgelände marschiert und haben uns mit Weizenbier, Pommes und jeder Menge Spaß um das Lagerfeuer versammelt. Es ging sehr alkoholisch zu, aber das war Sinn der Sache. Auch wenn es mir vorkam als wären wir ganze fünf Minuten auf dem Fest gewesen (meine Erinnerung spielt mir gern Streiche), muss ich doch zugeben: Es hat sich gelohnt.

wfo2 bNachdem Dirk und Daniel schließlich kapitulierten, blieb nur der harte Kern zurück. Abschluss dieser interessanten Erfahrung war die notwendige Nächtigung im Auto. War aber dann doch bequemer als ich es in Erinnerung hatte. Ich hoffe schwer, dass uns das Elbental erhalten bleibt. Diesen Ort habe ich in den  letzten fünf Jahren doch wirklich lieb gewonnen. Ochsenburg 2010 kommt nicht an Ochsenburg 2005-2007 ran, aber dennoch wars sehr witzig. Vielen Dank, Jungs!

Ich werde demnächst ein paar Impressionen aus dem Elbental in die Galerie einfügen.